Helles gelb mit leicht grünlichen Reflexen.

In der Nase zunächst eine feine, würzige Art. Milde Gewürze, getrocknete Kräuter, erdig. Etwas Brotrinde und Sauerteig. Mit etwas Luft kommen Aromen von reifen Früchten wie Apfel, etwas Birne, aber auch Ananas, Feige und Mango hinzu. Der Wein entwickelst sich zunehmend mit mehr Zeit zum Atmen.

Am Gaumen ein saftiger Auftakt mit einer Spur CO2. Hier steht die Frucht im Vordergrund. Vor allem reifer Apfel und etwas rosa Grapefruit. Die herzhafte Säure ist gut eingebunden. Die würzige Art von der Nase kommt eher im Abgang hervor, wobei auch hier die Frucht angenehm lange nachwirkt.

Für mich ein passender Begleiter zu erdverbundenen Gerichten. Spargel mit einem würzigen Schinken, Kartoffel-Gemüse-Aufläufe, aber auch zu gebratenem oder gegrillten Fisch.

Publiziert am von Peer F. Holm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.