Das Deutsche Weininstitut (DWI) hatte dazu aufgerufen, deutschen Wein kreativ in Szene zu setzen. Aus Köln haben sich 14 Gastronomen an der Aktion beteiligt und im Oktober 2009 ganz unterschiedliche Formen der Inszenierung gefunden. Bewertet wurden neben der Kreativität auch die Präsentation derWeine für die Gäste, kommunikative Aspekte der Aktionen sowie deren Differenzierung vom Tagesgeschäft.

Heute fand in Essers Gasthaus die Preisverleihung durch die DWI-Chefin Monika Reule statt. Aufgrund der außergewöhnlichen Aktionen und der großen Unterschiedlichkeit hat sich das DWI nicht auf einen einzelnen Gewinner festlegen wollen und hat zwei erste Plätze vergeben.

Christina Fischer, Andreas Esser, Iris Giessauf, Monika Reule (v.l.n.r.)

Christina Fischer überzeugte in Ihrem Restaurant Fischers Weingenuss & Tafelfreuden mit einer „Wein-Lese-Zeit“, bei der die zwei renommierten Weinbuchautoren Carsten Henn und Stuart Pigott kulinarische Kurzkrimis und Reisegeschichten zu den präsentierten Weinen vortrugen.

In Essers Gasthaus war am 31. Oktober die „Hellowein Party“ der krönende Abschluss der einmonatigen Aktion „Wein spricht Deutsch“ (siehe meinen Blogartikel hier). Zu dem Herbstmenü mit typischen Weinen und passenden Weinen aus verschiedenen Regionen gab es zusätzlich ein Weinquiz, welches für die passende Abwechslung sorgte.

Publiziert am von Peer F. Holm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.