Dunkles Rubinrot mit violetten Reflexen.

Johannisbeeren, Holunder, Plaume, rote Früchte, würzige Noten, etwas Kräuter, Nadelbaum, etwas ätherische Noten.

Schäumender Auftakt. Zunächst irritierend, aber nicht unangenehm. Sauerkirsche, Kirschsaft, deutlich fruchtbetonte Art, dezente Fruchtsüße. Weich am Gaumen. Reife Tannine. Die Kohlensäure bildet mit der Frucht einen guten Spannungsbogen. Der Alkohol ist sehr gut eingebunden.

Eher schlanker Typ, mittlere länge, macht Lust auf das zweite Glas.
Sollte am besten leicht gekühlt (15 – 16°C) getrunken werden.

Publiziert am von Peer F. Holm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.