Lesenswerter Artikel über die Entwicklungen zu der Zwangsabgabe bei Wein auf dem Genussportal „Nikos Weinwelten“.
Vor allem finde ich Nikos Kommentar treffend:

„Derzeit deutet alles darauf hin, dass die Weinfonds nun ebenso wie CWA und Holzfonds kippen. Das wird dem DWI die finanzielle Grundlage seiner Arbeit entziehen. Sehr bedauerlich, da es gerade in den vergangenen zwei, drei Jahren sehr gutes Marketing für den deutschen Wein und seine Winzer leistet.

Neue Konzepte müssen also her. Auch in Zukunft muss es im Ausland eine Gemeinschaftswerbung – beispielsweise von DWI und VDP- für deutschen Wein geben. Der Import-Druck auf den Inlands-Markt wird nicht nachlassen, im Ausland muss mehr und hochwertiger verkauft werden. Und das geht nur über eine starke und gemeinsame Vermarktung.“

(Quelle: Nikos Weinwelten, www.nikos-weinwelten.de)

Publiziert am von Peer F. Holm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.