Sattes granatrot.

Dunkle Beeren im ersten Moment, leicht eingekocht, etwas Holunder. Dann Holzwürze und ätherische Anklänge. Öffnet sich mit Lust mehr und mehr.

Weich im Auftakt, dann eine kompakte, feinkörnige Tanninstruktur, etwas Paprika, pfeffrig. Kraftvoll und doch schmeichelnd.

Recht lang. Alkohol (immerhin 14%) sehr gut eingebunden.
Macht Lust auf ein zweites Glas.

Publiziert am von Peer F. Holm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.