Schlagwort-Archive: Tipp

2004 Spiegel Grüner Veltliner, Mantlerhof, Kremstal, 13,5%

Helles Gelb, etwas goldene Reflexe.

Die Nase entwickelt sich zunehmend im Glas. Der Wein wurde karaffiert, was ihm sehr gut getan hat.

Aprikose, getrocknete Frucht, Akazienhonig, etwas Pampelmuse, Orangeat, feine Reifenoten.

Am Gaumen eine ausgewogene, elegante Säure, zunehmend kommt die Frucht zum Vorschein. Sehr gute Länge. Würzige Noten entfalten sich im Nachhall.

Veröffentlicht unter Wein & Wissen | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Wein spricht deutsch & Hellowein-Party

Im Kölner „Essers Gasthaus“ kündigt sich ein kulinarischer Herbst an.

Nie um gute Ideen verlegen gibt es vom Österreich-Duo in der Zeit vom 1. bis zum 31. Oktober ein Herbstmenü unter dem Titel „Wein spricht deutsch“. Sowohl von den Gerichten, wie auch von den Weinen gibt es eine Rundreise durch Deutschland.Zur Erklärung sei erwähnt, dass sowohl Andreas Esser, der uns die Köstlichkeiten bereitet, wie auch seine Frau Iris Giessauf, die uns das Ganze beschert, aus Österreich stammen und dem heimatlichen Wein und der Küche sehr verbunden sind. Absoluter Tipp ist beispielsweise das sonntägliche Wiener Schnitzel. Für mich das beste original Wiener Schnitzel in und um Köln!

Veröffentlicht unter Wein & Wissen | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar

Fritz Müller Perlwein trocken, 12%

Letzte Woche bekam ich eine Flasche geschickt.
Witziges Etikett. Witziger Name.
„Fritz Müller“ Perlwein Müller-Thurgau trocken.

Verpackt in einer grünen Burgunderflasche mit schwarz-weißem Etikett (welches erst einmal recht irritierend aussieht) und einem anwendungsfreundlichen Schraubverschluss.
Die beiliegenden Informationen habe ich mir erstmal nicht angesehen. Aber alleine schon das Design machte mich neugierig.

Veröffentlicht unter Wein & Wissen | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar

2007 Riesling „Laisser-Faire“ QbA, Pfalz, Friedrich Becker, 12 %

Kräftiges Gelb, grüne Reflexe, brillant.

Blind für mich nicht als Riesling zu erkennen. Reife Noten, etwas Exotik, Papaya, Akazie, laktische Noten. Sehr vielschichtig, entwickelt sich gut im Glas; großes Glas nehmen!

Cremiger Auftakt, sehr milde Säure, dezente Restsüße, viel Frucht. Große Vielfalt und Länge.

Sehr spannend. Sehr ungewöhnlich. Kein typischer Riesling, aber sehr gut.

Spontanvergoren, 8-monatige Gärung mit wilden Hefen im großen Holzfaß, BSA, ganz dezente Restsüße (gemäß Rückenetikett und Sommelier). Erklärt die Art.

Veröffentlicht unter Wein & Wissen | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Tipp in Wien: hotel rathaus wein & design

Anlässlich einer Weinreise nach Österreich mit der Sommelier-Union, hat uns die ÖWM im hotel rathaus wein & design im 8. Bezirk von Wien untergebracht.

Wie der Name schon besagt, ist es in Rathausnähe – also recht zentral gelegen – ist ein Designhotel und hat Weinbezug. Aber nicht eines diesen eisig-kalten Designobjekten, bei denen man vor lauter Design nicht versteht, wie das Wasser am Waschtisch zum Laufen zu bekommen ist.

Veröffentlicht unter Wein & Wissen | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar
Seiten:  Vorherige Seite 1 2 3