Schlagwort-Archive: Rebsortenbuch

31
Dezember

Manfred Zaddach

Manfred Zaddach

Autor der Rebsortenbücher und des Weinwörterbuchs Deustch-Englisch / Englisch-Deutsch

Vita

1941 in Scharshütte (Kreis Danzig-Land) geboren. Die Eltern bewirtschafteten dort einen Bauernhof. Im Herbst 1945 kam er mit seinen Eltern, Brüdern und anderen Verwandten über Mecklenburg (in Parchim starb seine Mutter) nach Schleswig-Holstein, hier starb 1948 sein Vater.

1946 wurde er von Verwandten in Nordrhein-Westfalen aufgenommen, da sein Vater schwer krank war. 1947 wurde er in Frömern, Kreis Fröndenberg eingeschult.

Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Manfred Zaddach

Rebsortenbuch Griechenland

Rebsortenbuch Griechenland

Die weißen und roten Rebsorten Griechenlands

Der Reichtum an autochthonen griechischen Rebsorten ist unerschöpflich, obwohl zahlreiche dieser Rebsorten Gefahr laufen oder liefen zu verschwinden.

Schon Vergil schrieb, es sei leichter die Sandkörner am Meeresstrand zu zählen, als alle Rebsorten Griechenlands, doch ganz soviele sind es nicht. Allerdings sind auch hier internationale Rebsorten im Vormarsch und können zu einer Bedrohung der alten Sorten werden.

Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Rebsortenbuch Griechenland

Rebsortenbuch Portugal

Rebsortenbuch Portugal

Die weißen und roten Rebsorten Portugals

Portugal ist reich an Rebsorten und ein Paradies für Ampelographen und „Weinentdecker“, da viele Rebsorten von ihnen einmalig sind.

Die natürliche Rebsortenvielfalt ist mit über fünfhundert registrierten Sorten mit Abstand die größte aller Weinbaunationen. Leider erscheinen sie unter vielen Synonymen. Teilweise widersprechen sich sogar versierte Winzer und Weinhändler, wenn sie sich über die Identität der unterschiedlichsten Rebsorten unterhalten.

Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Rebsortenbuch Portugal

Rebsortenbuch Spanien

Rebsortenbuch Spanien

Die weißen und roten Rebsorten Spaniens

Spanien ist ein wahres Eldorado für autochthone Rebsorten. Die Vielfalt ist einzigartig.

Vermutlich verstecken sich hinter der Vielzahl von Synonymen oftmals gleiche Rebsorten. Diese regionalen Eigenheiten zu durchschauen ist fast unmöglich und bedarf aufwändiger Recherchen. Mafred Zaddach versucht, mit diesem kleinen Büchlein einen Beitrag zur besseren Kenntnis der Rebsortenvielfalt zu leisten.

Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Rebsortenbuch Spanien

Rebsortenbuch Italien

Rebsortenbuch Italien

Die weißen und roten Rebsorten Italiens

„Oinotria“ das Weinland, nannten die alten Griechen Italien. Eine Name, aber auch eine Auszeichnung, denn die Hellenen wussten gute Tropfen sehr wohl zu schätzen.

In Italien werden neben internationalen Reben noch sehr viele heimische Rebsorten angebaut. Die meisten davon haben nur regionale Bedeutung und sind namenlos in den DOC Qualitätsweinen als Partner enthalten.

Die autochthonen Rebsorten werden erforscht. In Versuchsanlagen wird die Anbauwürdigkeit geprüft. Dabei werden immer wieder alte, ausgestorbene Rebsorten entdeckt.

Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Rebsortenbuch Italien

Rebsortenbuch Frankreich

Rebsortenbuch Frankreich

Die weißen und roten Rebsorten Frankreichs

Wein ist ein Geschöpf der Sonne und der Erde, doch nur mit des Menschen Hilfe hat er das Licht der Welt erblickt.

Wein war schon den ältesten Zivilisationen bekannt, wahrscheinlich kommt er aus Persien. Während der Eroberungszüge sorgten die Römer für die Ausbreitung der Weinreben, sie trieben die Weinkultur in ganz Gallien voran.

Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Rebsortenbuch Frankreich
Seiten:  1 2 Nächste Seite