Ob ich nur teure Weine trinke? Nee. Hauptsache der Wein ist – für das was er sein will oder sein soll – gut. Oder auch gut gemacht. Manchmal ist es passend, einen einfach unkomplizierten, gut gemachten Wein an der Hand zu haben.

Spanien ist derzeit ein Eldorado für Weineinkäufer. Da der nationale Markt für viele Kellereien aufgrund der schwierigen wirtschaftlichen Lage im Land eingebrochen ist, sind die Läger oft noch gut gefüllt. Zu gut.

So ist wahrscheinlich auch dieser Wein entstanden. Es ist eine Eigenabfüllung für den Berliner Spanienspezialisten Wein & Vinos. Schlichte Ausstattung. Schlanker Preis. 4,95 € sind im Fachhandel für einen sechs Monate im Barrique gereiften Rotwein meines Erachtens wahrlich nicht viel.

Purpurrot mit violetten Reflexen. Klar und brillant.

In der Nase rauchige Noten. Etwas Toffee und Schokolade untermalen die reifen Beerenfruchtaromatik. Pflaumen, Dörrobst und Kräuterwürze. Erstaunliche Vielfalt.

Am Gaumen ein tempranillo-typischer weicher Auftakt, reife Tannine und süßliche Fruchtnoten. Und auch ein leichter Biss. Da kommt wohl der Cabernet durch.

Kein Wein zum Philosophieren, aber unkompliziert und lecker. Viel Wein für wenig Geld.

Publiziert am von Peer F. Holm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.